Der Duro hat einen neuen Auspuff

Made of Steel

Der original Auspuff rasselte schon als ich den Duro bekam. Es hörte sich nach losem Blech im inneren an. Ich kam also schnell zu der Überlegung mir was anderes bauen zu lassen. Im Forum gab es dazu auch schon Beispiele. Nur will das gründlich überlegt sein. Original passt immer aber wie ist das mit einem Neubau? Taugt das was? Wer macht das? Gut wäre, sich auf dem Weg, Platz für einen zusätzlichen Tank zu schaffen.

Im Juli war es dann soweit. Bei einer Fahrt durch Kassel war das rasseln durch dumpfes Grollen ersetzt worden. Der Topf ist an der Schweißnaht abgerissen. Es musste also bald etwas passieren. Zunächst habe ich mir jemanden gesucht der das "Problem" wieder schweißt.

Andreas Obermüller von Edelstahlverarbeitung Obermüller sollte nun eine neun Topf für den Duro bauen.
Auf Ihn bin ich durch die Webseite von Michaela & Stephan Hlo-Daktari gekommen.

Über die Arbeit haben wir ein kleines Video gemacht.

Ein Auspuff entsteht

Für den Auspuff opferte ich den Platz der eigentlich für die Reservekanister genutzt wurde.

Somit wurde der Platz des Originaltopfes frei und kann zukünftig für einen Tank genutzt werden.

Austausch der Antriebswelle

Wie das bei mir immer so ist, brachte die Fahrt nach Waldkirchen natürlich auch einiges an Herausforderungen.
Im Vorfeld bemerkte ich schon ein Quitschgeräuch an der Vorderachse, wofür ich die Ursache aber nicht genau feststellen konnte.
Mehr dazu hier:

Gräuschoptimierung

Der Auspuff übertrug, durch die starre Verbindung, doch einiges an Geräusch in die Fahrerkabine. Was zunächst als toller sonorer Sound wahrgenommen wurde entpuppte ich schon nach wenigen Kilometern fahrt als ganz schön nerviges dröhnen. Es kam das Gefühl auf, in einer Bassbox zu sitzen.

Als erste Abhilfe, legte ich 3mm Gummis unter den Schraubenkopf und unter die Muttern der Befestigung, was die Vibrationen schon etwas entschärfte.

Nu habe ich es endlich geschafft ein paar "Silentblöcke" und ein ein Stück Winkeleisen 50mm x 50mm aus Edelstahl zu beschaffen. Zum Einbau musste der Auspufftopf zwemal ab- und angebaut werden, was sich aber auf jeden Fall gelohnt hat. Zweimal, weil die die Winkeleisen am Topf mit den Schraubenköpfen der Winkel an der Karosse, Kontakt hatten. Es mussten also die Ecken etwas abgerundet werden.

Zurück